Schlagwort-Archive: Medienmanipulation

Vortrag Hans-Hermann Gockel: Wird Deutschland gegen die Wand gefahren? Mit Klartext gegen die Gedankenfeigheit

Am Freitag, 9. Juni 2017, trifft sich der Freidenker-Stammtisch um 19.30 Uhr im Huberhof in Airischwand 5, 85405 Nandlstadt.

Vortrag: Wird Deutschland gegen die Wand gefahren? Mit Klartext gegen die Gedankenfeigheit
Referent: Hans-Hermann Gockel, Bielefeld
Kostenbeitrag: frei, Spenden willkommen (keine Reservierung/Anmeldung möglich/nötig)

Wie ist die aktuelle Situation im Bereich der inneren Sicherheit und der Zuwanderung?
Werden politisch brisante Themen durch Politik und Medien bewusst verschwiegen bzw. falsch dargestellt?
Verliert die Politik die Kontrolle über wichtige Bereiche des öffentlichen Lebens?
Ist die innere Ordnung in Deutschland in Gefahr und stehen wir vor sozialen und religiösen Unruhen?
Wie kann eine Veränderung aussehen und herbeigeführt werden?

Mehr unter:
www.finale-deutschland.de

Hans-Hermann Gockel, Jahrgang 1954, gehört zu den Pionieren des deutschen Privatfernsehens. Nach dem Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften absolvierte er ein Volontariat beim Westfalen-Blatt und stieg bereits 1982 ins Fernsehgeschäft als Produktionsleiter von „teuto tele“ ein.

Auf die Korrespondenten-Tätigkeit für RTL in Luxemburg folgte 1987 der Wechsel in die Nachrichten-Redaktion von SAT.1 in Hamburg und moderierte zunächst das neu gegründete „Sat.1-Frühstücksfernsehen“ sowie das Automagazin „Automobil“. Ab 2004 war er beim Nachrichtenkanal N24 in Berlin tätig. Gockel arbeitet heute als freier Journalist und Produzent.

Sein Lebensmotto: „Lieber ein Knick in der Karriere als ein Knick im Rückgrat.“

Hans-Hermann Gockel wird sein Buch „Finale Deutschland“ zum Kauf anbieten und gerne signieren.

Weitere Bücher zum Thema:

Alle Interessierten, Neugierigen und Aufgeschlossenen sind herzlich willkommen!

Nächster Stammtisch 9. Juni: Vortrag Hans-Hermann Gockel – Wird Deutschland gegen die Wand gefahren? Mit Klartext gegen die Gedankenfeigheit

Am Freitag, 9. Juni 2017, trifft sich der Freidenker-Stammtisch um 19.30 Uhr im Huberhof in Airischwand 5, 85405 Nandlstadt.

Vortrag: Wird Deutschland gegen die Wand gefahren? Mit Klartext gegen die Gedankenfeigheit
Referent: Hans-Hermann Gockel, Bielefeld
Kostenbeitrag: frei, Spenden willkommen (keine Reservierung/Anmeldung möglich/nötig)

Wie ist die aktuelle Situation im Bereich der inneren Sicherheit und der Zuwanderung?
Werden politisch brisante Themen durch Politik und Medien bewusst verschwiegen bzw. falsch dargestellt?
Verliert die Politik die Kontrolle über wichtige Bereiche des öffentlichen Lebens?
Ist die innere Ordnung in Deutschland in Gefahr und stehen wir vor sozialen und religiösen Unruhen?
Wie kann eine Veränderung aussehen und herbeigeführt werden?

Mehr unter:
www.finale-deutschland.de

Hans-Hermann Gockel, Jahrgang 1954, gehört zu den Pionieren des deutschen Privatfernsehens. Nach dem Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften absolvierte er ein Volontariat beim Westfalen-Blatt und stieg bereits 1982 ins Fernsehgeschäft als Produktionsleiter von „teuto tele“ ein.

Auf die Korrespondenten-Tätigkeit für RTL in Luxemburg folgte 1987 der Wechsel in die Nachrichten-Redaktion von SAT.1 in Hamburg und moderierte zunächst das neu gegründete „Sat.1-Frühstücksfernsehen“ sowie das Automagazin „Automobil“. Ab 2004 war er beim Nachrichtenkanal N24 in Berlin tätig. Gockel arbeitet heute als freier Journalist und Produzent.

Sein Lebensmotto: „Lieber ein Knick in der Karriere als ein Knick im Rückgrat.“

Hans-Hermann Gockel wird sein Buch „Finale Deutschland“ zum Kauf anbieten und gerne signieren.

 Alle Interessierten, Neugierigen und Aufgeschlossenen sind herzlich willkommen!

Filmabend: Zensur – die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien

Am Freitag, 24. März 2017  trifft sich der Freidenker-Stammtisch um 19.30 Uhr im Café La Villa in Nandlstadt.

Film: „Zensur – die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien“ (125 min.); anschließend Diskussion
Autoren: Markus Fiedler und Frank-Michael Speer
Kostenbeitrag:  frei, Spenden willkommen

Gibt es Versuche einer organisierten und gezielten Meinungsmanipulation in unserer Gesellschaft?
Werden politisch brisante Artikel in der Online-Enzyklopädie „Wikipedia“ mit unlauteren Mitteln beeinflusst  und  eine sachliche Darstellung verhindert?
Wie ist die „Wikipedia“ organisiert und welche Gruppierungen stecken hinter möglichen Manipulationen?
Wird die Wikipedia als Werkzeug und Teil eines größeren Netzwerkes zur politisch-ideologischen Manipulation missbraucht?
Welche Gruppierungen und Institutionen unterstützen und finanzieren eine mögliche Manipulation und was sind die Ziele dieser Gruppierungen?

Mehr unter:
https://kenfm.de/zensur/
Filmtrailer

Alle Interessierten, Neugierigen und Aufgeschlossenen sind herzlich willkommen!

Nächster Stammtisch 24. März: Filmabend „Zensur – Die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien“

Am Freitag, 24. März 2017 trifft sich der Freidenker-Stammtisch um 19.30 Uhr im Café La Villa in Nandlstadt.

Film: „Zensur – die organisierte Manipulation der Wikipedia und anderer Medien“ (125 min.); anschließend Diskussion
Autoren: Markus Fiedler und Frank-Michael Speer
Kostenbeitrag: frei, Spenden willkommen

Gibt es Versuche einer organisierten und gezielten Meinungsmanipulation in unserer Gesellschaft?
Werden politisch brisante Artikel in der Online-Enzyklopädie „Wikipedia“ mit unlauteren Mitteln beeinflusst und eine sachliche Darstellung verhindert?
Wie ist die „Wikipedia“ organisiert und welche Gruppierungen stecken hinter möglichen Manipulationen?
Wird die Wikipedia als Werkzeug und Teil eines größeren Netzwerkes zur politisch-ideologischen Manipulation missbraucht?
Welche Gruppierungen und Institutionen unterstützen und finanzieren eine mögliche Manipulation und was sind die Ziele dieser Gruppierungen?

Mehr unter:
www.kenfm.de/zensur/
Filmtrailer

Alle Interessierten, Neugierigen und Aufgeschlossenen sind herzlich willkommen!

Vortrag Robert Stein – Die Manipulation der Massenmedien – Der Wahrheit auf der Spur

Am Freitag, 4. November, trifft sich der Freidenker-Stammtisch um 19.30 Uhr im Huberhof in Airischwand.

Vortrag: Die Manipulation der Massenmedien – Der Wahrheit auf der Spur
Referent: Robert Stein, München
Kostenbeitrag: 5 EUR (keine Reservierungen/Anmeldungen möglich/nötig)

Wie sollten die Massenmedien ihre Aufgabe als unabhängige Informationsquelle ausüben?
Ob und wie können Medien durch Weglassen und tendenziöser  Berichterstattung bestimmte Bilder und Stimmungen erzeugen?
Gibt es historische und aktuelle Beispiele dafür?
Kann von einer unabhängigen und objektiven Presse bzw. Medien noch gesprochen werden?
Welche Alternativen gibt es bei der Wahrheitssuche und bei den Themen Gesundheit und Werkstoffe?

Robert Stein ist Journalist, Referent und Moderator. Durch diverse Vorträge auf Kongressen, u.a. beim Regentreff, Umdenken 2012 oder der Anti-Zensur-Koalition in der Schweiz, des Weiteren durch die Moderation der „Seegespräche“ am Ammersee sowie seiner Interviewreihe bei „Nuoviso“ in Leipzig ist Robert Stein ein sehr bekannter Aktivist der alternativen Medienszene.

Seine Schwerpunkte sind neben dem Thema Medien die Bereiche 9/11, Archäologie und Präastronautik.

Mehr unter:
www.stein-zeit.tv

Alle Interessierten, Neugierigen und Aufgeschlossenen sind herzlich willkommen!